Gewässerunterhalt, Beitragsstrecken

Berechnung der Beiträge für den Gewässerunterhalt pro Gemeinde

Gewässerabschnitte nach Kategorien

Der Kanton Aargau besitzt die Oberaufsicht über die Gewässer. Der von der kantonalen Verwaltung erbrachte Gewässerunterhalt muss von den Gemeinden oder privaten Institutionen bezahlt werden. Hierfür ermittelt die Abteilung Wasserwirtschaft des kantonalen Baudepartements in regelmässigen Abständen die beitragspflichtigen Gewässerstrecken.

Als Berechnungsgrundlagen dienen raumbezogene Informationen wie das Gewässernetz, die Gemeinden und administrative, inhaltliche Informationen (Grenzgewässer, Dolung, Unterhalt Private) sowie rechentechnische Vorgaben.

Mittels Geoprocessing werden die Gewässerabschnitte gemäss ihrer Eigenschaften in Kategorien unterteilt. Mit Datenbankabfragen und vorgegebenen Berechnungsvorschriften werden für jede Gemeinde und jedes Gewässer die kostenrelevanten Gewässerlängen berechnet und differenziert nach Kostenkategorie ausgewiesen (Offene Gewässer, Eingedolt, Grenzgewässer, Unterhalt Dritte).

Aufgrund der Gewässerlängen pro Kategorie werden die finanziellen Beiträge für den Gewässerunterhalt berechnet. Die Resultate werden in unterschiedlichen Detaillierungsstufen ausgewiesen:

  • Übersicht aller Gemeinden im Kanton
  • Detailliert Ansicht aller Gewässer einer Gemeinde
  • Detaillierte Ansicht jedes Gewässers
Auftraggeber: Kanton Aargau, Abteilung Landschaft und Gewässer (ALG)
Datum: 2013
Projektdauer (Monate): 2
Software: ArcGIS
Arc Toolbox
Access
Anzahl und Länge der Gewässer pro Kategorie für eine Gemeinde.
Länge der Gewässerabschnitte pro Kategorie.
Übersicht der Beitragsstecken für alle Gemeinden des Kantons: Anzahl Gewässer, Länge der offenen und eingedolten Gewässer pro Gemeinde
ModellBuilder: ArcGIS Tools für die Berechnung der Beitragsstrecken