Fahrbahnbreite ermitteln

Die Kenntnis der aktuellen Fahrbahnbreite der Kantonsstrassen ist eine wichtige Information für Planungs- und Kontrollaufgaben, sowie für den Strassenunterhalt.
Auf der Grundlage vorhandener aktueller Datengrundlagen, insbesondere der Bodenbedeckung aus der amtlichen Vermessung, wird die Fahrbahnbreite mit Hilfe eines ArcGIS Tools ermittelt.

Konzeptueller Ansatz
  • Senkrecht zur Strassenachse werden in äquidistanten Abständen von 10 m Analyselinien erstellt.
  • Die Analyselinien detektieren die linke und rechte Fahrbahnbegrenzung
  • Zwischen zwei benachbarten Strassenbegrenzungspunkten wird die Breitenänderung ermittelt (Δ x).
  • Überschreitet die Breitenänderung einen vorgegebenen Betrag, und weisen die nachfolgenden Analyselinien gegebenenfalls keine Schnittpunkte mit der AV-Bodenbedeckung für die Bestimmung der Strassenbegrenzung auf, wird die Fahrbahnbreite für diesen Abschnitt interpoliert. Die Interpolation erfolgt aufgrund der Fahrbahnbreite, die vor und nach dem zu behandelnden Abschnitt eindeutig bestimmt wird.
  • Ursachen für die Verbreiterung der Fahrbahn wie Einmündung, Kreisel, Busshaltestelle, etc., werden detektiert.

Resultat

Resultat für einen Fahrbahnabschnitt

Aus der Amtlichen Vermessung ermittelte und interpolierte Fahrbahnbreiten. Ausweisen der Objekte, welche die Fahrbahnverbreiterung hervorrufen.